Radtour: Würzburg – Kaiserslautern, Hinfahrt (2021)

Anfang September 2021 bin ich mit dem Rad in sechs Tagen eine Rundtour von Würzburg am Main nach Kaiserslautern und wieder zurückgefahren. Anlass für die Unternehmung war ein Besuch bei einer alten Freundin in der Pfalz, dazu kamen noch weitere Stationen mit schönen Begegnungen.

Hinfahrt:
Los ging’s am ersten Tag nachmittags die mir vertraute Radwegstrecke von Würzburg über Höchberg, Uettingen, Holzkirchen nach Bettingen an den Main, von da entlang des geschwungenen Flusses nach Wertheim und weiter nach Miltenberg, dort Übernachtung im Anker (Kult!).

Die zweite Etappe führte zuerst nach Amorbach, von da immer weiter hinauf in den südlichen Odenwald, rauf und vorbei am Dreiländereck (Bayern, BW, Hessen) nah an den ehemaligen Limes, von da abwärts nach Eberbach an den Neckar, flussabwärts vorbei an Neckarsteinach und Neckargemünd bis zum schönen Heidelberg. Dort Besuch, Abendessen und inspirierendes Kulturprogramm bei einem musikbegeisterten Freund aus alten Zeiten.

Die dritte Etappe startete mit einer kurzen Zugfahrt von Heidelberg nach Ludwigshafen. Start am dortigen HBF, dem traurigsten Ort westlich des Rheins, schnell raus Richtung Westen nach Maxdorf und weiter durch flache (!) Weinfelder nach Bad Dürkheim. Von dort harter und gnadenloser Anstieg in der Pfälzer Wald nach Frankenstein und Hochspeyer, dann Abfahrt nach Kaiserslautern, einer Stadt, die gar nicht royal, sondern post-industriell vernachlässigt anmutet, Einfahrt entlang von Kasernengebäuden und Friedhof, passt ja gut zusammen. Herzlicher Empfang bei der alten Freundin in der Stadt, dem eigentlichen Ziel dieser Tour, gesprächsreicher Nachmittag und Abend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.