Buch: „Lecko Mio – Siebzig werden“ von Helge Timmerberg

Viele seiner Leser sind zusammen mit ihm, seinen Reportagen und Geschichten zuerst erwachsen und im weiteren Verlauf alt geworden. Der deutsche Hippiereisejournalist Helge Timmerberg startetet seine Karriere als klassischer Voluntär bei einer norddeutschen Lokalzeitung, arbeitete sich rasch empor und veröffentlichte seine außergewöhnlichen, vom amerikanischen Gonzo-Journalismus geprägten Reisereportagen in (ehemals) renommierten deutschsprachigen Magazinen wie Stern, Bunte, Tempo, Wiener, Playboy etc. Verbunden damit waren immer Recherchereisen in abenteuerliche Regionen und Länder. Ab ca. 2000 veröffentlichte Timmerberg fast in jedem Jahr ein oder sogar mehrere Bücher. Anfangs wurde von Erlebnissen seiner ausgedehnten Reisen erzählt, in den letzten Jahren traten die Reisen selbst immer mehr in den Hintergrund, es wurden persönlich geprägte Geschichten erzählt, die sich zwischen Wirklichkeit und phantasievoller Fiktion bewegten. Zuletzt sind es zunehmend anekdotische Erinnerungen an ein bewegtes Leben in losen Episoden ohne durchgehende Handlung. Weiterlesen