Out now: „Weight on the Levee“ – Grisu Biernat, Thilo Hofmann, Dennis Schütze

Ab sofort ist die Single „Weight On The Levee“ der Würzburger Musiker Grisu Biernat, Thilo Hofmann & Dennis Schütze auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich. Es ist die erste Auskopplung aus einer kommenden EP. Es handelt sich um einen bisher unveröffentlichten Song aus der Feder des US-amerikanischen Roots/Singer/Songwriters Dan Tyminski („Man of Constant Sorrow“ aus dem Film: „Oh Brother, Where Art Thou?“). An der Produktion beteiligt waren Grisu Biernat (voc & agit), Dennis Schütze (egit, reso git, organ) & Thilo Hofmann (ebass). Artwork: Markus Westendorf; Rec: Dennis Schütze; Mix, Master: Jan Hees.

Amazon, Apple Music, Spotify, Youtube

 

Interview mit Deutschlandfunk/radio Kultur (2021)

Anlässlich der Veröffentlichung des EP-Albums „LiLa“ von Sandra Buchner & LoFiLu fand heute Vormittag ein ca. ein-stündiges Doppelinterview per Telefon mit dem Redakteur Martin Risel von Deutschlandfunk Kultur statt. Ausschnitte dieses Interviews werden zusammen mit einer Auswahl von Tracks am Montag, den  01.11.2021 ab ca. 16.30 in der Sendung „Soundscout“ vorgestellt und sind anschließend in der Mediathek des Senders abrufbar (Link folgt).

Wir freuen uns über das Interesse und die kommende Sendung.

Buch: „Mein Leben – Meine Musik“ von John Fogerty

John Fogerty war Kopf, Sänger und Songschreiber der legendären, US-amerikanischen Band Creedence Clearwater Revival (CCR). Die Band existierte von 1967-1972 und veröffentlichte in dieser Zeit sieben Alben und etliche Singles, darunter „Suzie Q“, „Proud Mary“, „Born on the Bayou“, „Bad Moon Rising“, „Down on the Corner“, „Fortunate Son“ u.a., von denen viele zu goldenen Klassikern geworden sind. Bald nach den ersten Erfolgen gab es bereits rechtliche Probleme, die schließlich zur Auflösung der Band und jahrzehntelangen juristischen Auseinandersetzungen führten, in denen Fogerty gegen seine Bandkollegen und ehemalige Plattenfirma stritt. Erst in den 1990er Jahren setzte Fogerty seine Solokarriere fort, spielte Konzerte, veröffentlichte Alben mit neuen Songs und kollaborierte erfolgreich mit anderen Musikern. Weiterlesen

Noten: „Vive la France“ von Susi Weiss (Hg.)

Die Pianistin Susi Weiss hat für den DUX-Verlag eine Auswahl französischer Lieder zusammengestellt und für Klavier gesetzt. Darin enthalten sind Klaviernoten und Liedtexte von genau 20 klassischen und modernen Titeln aus den Bereichen Filmmusik, Chanson, Valse Musette und French Pop. Notiert wurde pianotypisch in zwei Systemen mit zusätzlicher Akkordbezeichnung in Kurzschreibweise (ohne Gitarrengriffe). Texte wurden über das oberste System gesetzt. Die Auswahl ist vielfältig und interessant. Geboten werden Chansons von z.B. Jacques Brel, Edith Piaf, Gilbert Becaud, dazu französische Popmusik von Vanessa Paradis und ZAZ, zusätzlich eine Auswahl instrumentaler Filmmusiken aus „Die fabelhafte Welt der Amelie“ und „Die Kinder des Monsieur Mathieu“. Weiterlesen