Video: „As Far As You Can“ – Twisted Rose

Nach der Debutsingle/video „Metal Souls“ hat die junge Würzburger Heavyband Twisted Rose gleich mal eine klassische Rockballade mit epischem Outrogitarrensolo nachgeschoben und ein sehenswertes, sehr stilvolles Video noch dazu. Mit den ersten beiden Songveröffentlichungen inkl. Videos haben sie damit einen bemerkenswerten Standard vorgelegt und man darf auf das angekündigte Album gespannt sein. Angelehnt an den aktuellen Singletitel wünsche ich der Band, dass sie damit so weit kommen, wie’s nur irgendwie geht!

Video: „Tessellate“ von Grisu Biernat

Der Würzburger Sänger und Gitarrist Grisu Biernat präsentiert mit „Tessellate“ ein weiteres Musikvideo. Der Song stammt von alt-J und erschien ursprünglich auf dem Album „An Awesome Wave“ (2012).

Eingespielt wurde die Aufnahme von Grisu Biernat (voc, bvoc, git, bass, perc) und Dennis Schütze (glockenspiel, organ). Rec, Mix & Master: Dennis Schütze, Video & Edit: Grisu Biernat & Dennis Schütze (C) 2021.

Video: „Metal Souls“ von Twisted Rose

Seit mehr als einem Jahr treffe/sehe ich wöchentlich den E-Gitarristen Chris Flammersberger und stehe als Ansprechpartner für musikalische und instrumententechnische Fragen bereit. In dieser Zeit entstanden kontinuierlich Rockriffs, Formteile, Songsabläufe, Gitarrensolos, Lyrics, die mehr und mehr Form annahmen, zuerst in Demos festgehalten wurden und schließlich in etlichen Recordingsessions aufgenommen, gemixt und gemastert wurden. Das Tempo und die Fokussierung, die Chris dabei von Anfang an an den Tag legte, haben mich nachhaltig beeindruckt. Jetzt erschien die erste Single „Metal Souls“ inkl. einem sehenswerten Video (beim Shot hatte ich die Ehre dabei zu sein) als Vorbote für weitere Videos und das Debutalbum, das bald folgen wird. Ich wünsche Chris, seinen musikalischen Mitstreitern und der Band Twisted Rose den größtmöglichen Erfolg, die Jungs sind mit ganz viel Herz und Seele bei der Sache und auf einem vielversprechenden Weg in den Rockolymp. For those about to rock we salute you!

Video: „LoFi Love“ von Andrea Kneis

Die Würzburger Tänzerin Andrea Kneis präsentiert in einer Videoreihe eigene Tanzminiaturen, die aus Improvisationen entstehen. „LoFi Love“ ist die tänzerische Auseinandersetzung mit dem Boden, findet größtenteils im liegen statt und wurde seitlich abgefilmt.

Als Musik wurde der Track „LoFi Love“ (2021) von LoFiLu eingesetzt.

Choreo & Tanz: Andrea Kneis, Edit: Dennis Schütze