Out now: „Freedom 21“ – Sandra Buchner

Ab sofort ist die Single „Freedom 21“ der Würzburger Sängerin Sandra Buchner auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple Music, Spotify, Youtube). Der Popklassiker von George Michael erschien erstmals unter dem Titel „Freedom! ’90“ als Single (1990). 30 Jahre nach der Erstveröffentlichung und pünktlich zu den Lockerungen des gesellschaftlichen und kulturellen Lockdowns war es nun Zeit für ein Remake aus weiblicher Perspektive. voc: Sandra Buchner; beats, piano, git, bass: Dennis Schütze, Rec, Mix, Master: Dennis Schütze.

Video: „As Far As You Can“ – Twisted Rose

Nach der Debutsingle/video „Metal Souls“ hat die junge Würzburger Heavyband Twisted Rose gleich mal eine klassische Rockballade mit epischem Outrogitarrensolo nachgeschoben und ein sehenswertes, sehr stilvolles Video noch dazu. Mit den ersten beiden Songveröffentlichungen inkl. Videos haben sie damit einen bemerkenswerten Standard vorgelegt und man darf auf das angekündigte Album gespannt sein. Angelehnt an den aktuellen Singletitel wünsche ich der Band, dass sie damit so weit kommen, wie’s nur irgendwie geht!

Out now: „Better Days“ – Dennis Schütze

Ab sofort ist die Single „Better Days“ des Würzburger Musikers Dennis Schütze auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple Music, Spotify). Der Song stammt von Graham Nash und erschien ursprünglich auf dessen Debutalbum „Songs for Beginners“ (1971). Dennis Schütze: vocs, piano, bass; Nina Clarissa Frenzel: cello, Jan Hees: drums; Rec: Dennis Schütze; Mix & Master: Jan Hees.

Out now: „Ebene / Werte“ – Nina Clarissa Frenzel

Ab sofort ist die Doppelsingle „Ebene / Werte“ der Cellistin und Sängerin Nina Clarissa Frenzel auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple Music, Spotify, Youtube). Sie umfasst die Lieder „Über die Ebenen“ und „Werte“. Nina Clarissa Frenzel: voc, cello; Dennis Schütze: git, perc, Rec, Mix & Master: Dennis Schütze.

Out now: „Midnight Blue“ – Die Musikstudenten

Ab sofort ist die Single „Midnight Blue“ der unterfränkischen Tanz-, Cocktail- und Jazzcombo Musikstudenten auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple Music, Spotify, Youtube). Der Instrumentaltrack stammt von Kenny Burrell und erschien ursprünglich auf dem Album „Midnight Blue“ (1963).

Dennis Schütze: git, organ, Friedrich Betz: kbass, Jan Hees: drums, Rec: Dennis Schütze, Mix & Master: Jan Hees.