Out now: „Jahreszeitenlieder (aus: Pepito)“ von Nina Clarissa Frenzel

Ab sofort ist das Album „Jahreszeitenlieder“ (EP) von Nina Clarissa Frenzel auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple MusicSpotify). Die vier Lieder sind ein Ausschnitt aus der musikalischen Erzählung „Pepito“, die voraussichtlich 2021 erscheinen wird.

1. Frühlingslied (Youtube)
2. Sommerlied (Youtube)
3. Herbstlied (Youtube)
4. Winterlied (Youtube)

Gesang & Klavier: Nina Clarissa Frenzel
Rec, Mix & Master: Dennis Schütze (C) 2020/21

Out now: „I’m Still Here (With Strings)“ von Dennis Schütze & The Chamber Orchestra of St. Gertrude in the Fields

Ab sofort ist die Single „I’m Still Here (With Strings)“ des Würzburger Songwriters Dennis Schütze & The Chamber Orchestra of St. Gertrude in the Fields auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple Music, Spotify, Youtube). Die Single erscheint als Remix des Titeltracks des aktuellen Albums „Still Here“ (2020). Dennis Schütze: vocs, piano, perc & drums, Nina Clarissa Frenzel: celli, Chamber Orchestra of St. Gertrude in the Fields: Violins, violas, celli, double bass, Arrangement, Rec, Mix & Master: Dennis Schütze.

Out now: „Discovery (2021)“ von Sandra Buchner

Ab sofort ist die Single „Discovery (2021)“ der Würzburger Sängerin Sandra Buchner auf allen gängigen Download- und Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple Music, Spotify, Youtube). Der Song erschien ursprünglich auf dem Album „Still Here“ (2020) von Dennis Schütze. Gesang: Sandra Buchner, Instrumente & Gesamtproduktion: Dennis Schütze (2021). Get ready for a new „Discovery (2021)“!

Karl-Georg Rötter über „Still Here“ (2020)

von Karl-Georg Rötter

Für sein neues Album hat sich Dennis Schütze ganz schön Zeit gelassen. Zwei Jahre hat er daran gearbeitet, zwischenzeitlich sind die Konzept-Alben „James Bond 007“ (2020) und „One Man Band“ (2019) entstanden. Nun meldet er sich mit eigenständigem Material zurück. „Still Here“ heißt das neue Werk und um es gleich mal vorweg zu nehmen: Das Warten hat sich gelohnt. Elf neue Songs sind auf „Still Here“ zu hören, allesamt eigene Kompositionen. Im Grunde ist das neue Werk auch eine Art Solo-Album, denn eine feste Band hat Dennis Schütze im Moment nicht mehr, nachdem die Vorgänger-Combo, der Alben wie „Unsong Songs“ (2014) oder „Electric Country Soul“ (2013) zu verdanken waren, nicht mehr existiert. Fast alle Instrumente hat Dennis selbst aufgenommen, als da wären: elektrische und akustische Gitarre, Piano, Orgel, Bass und Mundharmonika. Besonders zu erwähnen ist die Resonator-Gitarre, die hier prominent und ausführlich eingesetzt wird. Unterstützt haben ihn Jan Hees am Schlagzeug und die junge Dresdner Cellistin Nina Clarissa Frenzel. Vier Songs wurden im Trio, sieben in Duo-Besetzung aufgenommen. Weiterlesen

Out now: „Go Home“ von Grisu

Ab sofort ist die Doppel-Single „Go Home“ / „Standing Still“ des Würzburger Sänger und Gitarristen Grisu Biernat auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple Music, Spotify, Youtube). Der Titelsong „Go Home“ stammt von der US-amerikanischen Singer/Songwriterin Julien Baker und erschien ursprünglich auf dem Album „Sprained Ankle“ (2016), „Standing Still“ stammt von Reuben and the Dark und erschien ursprünglich auf dem Album „Funeral Sky“ (2014).

Voc & Git: Grisu Biernat; Cello: Nina C. Frenzel; Accordion & Perc: D. Schütze, Arrange, Rec, Mix, Master: Dennis Schütze (2020).

Mainpost über „Still Here“

Von Alice Natter & Mathias Wiedemann

Wer erdigen Bluesrock und stimmungsvolles Country liebt, der ist beim neuen Album des Würzburger Singer-Songwriters Dennis Schütze gut aufgehoben. „Still Here“ ist seine trotzig-rockige Art, gegen die Pandemie anzugehen. Die Mitwirkung der Cellistin Nina Clarissa Frenzel bei einigen Songs bringt eine interessante zusätzliche Note ins ansonsten fast puristische Klangbild. Tatsächlich lohnt es auch, hinter die Fassade der zunächst routiniert anmutenden Songstrukturen zu hören: Schon im ersten Song „Discovery“ gibt es eine unvermittelt eingeschobene freie Improvisation.

Das Album ist beides: Auseinandersetzung mit und Weiterentwicklung von musikalischen Ideen, die Schütze schon lange beschäftigen oder begleiten (inklusive eines Songs über den berühmten Jimi-Hendrix-Akkord „E7#9“) und autobiografisch geprägter Kommentar zu einer Zeit, die jeden Einzelnen immer wieder zwingt, über Grundfragen des Lebens nachzudenken. Erhältlich auf allen Streamingportalen, eine gepresste CD gibt es nicht.

Produktion: Coming Up (12/2020)

Die bayerischen Winterferien stehen vor der Tür und damit eine Zeit des Übergangs. In den letzten Tagen und Wochen sind wieder etliche Produktionen entstanden, die zum Jahresbeginn nacheinander veröffentlicht werden. Mit Spannung erwartet werden darf:

Singles:
Ein-Mann-Chorproduktion „Hymne an die Nacht“ von/mit Thilo Hofmann (voc) inkl. Video
Songproduktion „Go Home“ von Christoph ‚Grisu‘ Biernat (voc, git)
Kleiner Liederzyklus „Jahreszeitenlieder“ von Nina Clarissa Frenzel (voc, cello)
Poptrack „I’m Still Here – With Strings“ von Dennis Schütze & The Chamber Orchestra of St. Gertrude in the Fields
Poptrack „LoFi Love“ von LoFiLo feat. Dennis Schütze
Instrumentaltrack „Flamenco Blue“ von LoFiLo feat. Dennis Schütze
Poptrack „Discovery“ von Sandra Buchner (voc)
Poptrack „Beautiful Love“ von Sandra Buchner (voc)

Videos:
„Everybody Ought to Treat a Stranger Right“ von/mit Dennis Schütze & Nina C. Frenzel
Zwei Videos von/mit Dennis Schütze zum Album „James Bond 007“
Weiteres Tanzminiaturenvideo von/mit Andrea Kneis

Out now: „Coffee Cold“ von Musikstudenten

Ab sofort ist die Single „Coffee Cold“ der unterfränkischen Tanz- & Cocktailcombo Musikstudenten auf allen gängigen Download- & Streamingportalen erhältlich (Amazon, Apple Music, Spotify, Youtube). Der Song stammt von Galt MacDermot und erschien ursprünglich auf dem Album „Shapes of Rhythm“ (1966).

Dennis Schütze: git, organ, bass, Jan Hees: drums, Rec: Dennis Schütze, Mix & Master: Jan Hees.