Buch: „Materialermüdung – Dietrich Brüggemann

Dietrich Brüggemann ist deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor und Musiker. Seit mehr als 10 Jahren veröffentlicht er Kurzfilme, Spielfilme, Musikvideos, Theaterstücke, Drehbücher und führte Regie bei zwei Tatortverfilmungen (2018, 2021). Brüggemann war Mitinitiator der Aktion #allesdichtmachen und wurde dafür von verschiedenen Seiten heftig kritisiert. Nun hat der vielseitig Kreative seinen Debutroman „Materialermüdung“ veröffentlicht. Es ist ein umfangreiches, zeitgemäßes und anregendes Werk. Weiterlesen

Buch: „Generation Chillstand“ – Milosz Matuschek

2018 veröffentlichte Milosz Matuschek unter dem Eindruck von Wirtschaftskrisen, Überwachungsskandalen und Trump-Regierung das gesellschaftskritische Buch „Generation Chillstand“. Der promovierte Volljurist und Journalist spricht darin offen bedenkliche gesellschafts-politische Entwicklungen in Deutschland und Europa an und geht hart mit ihnen und den davon betroffenen Generationen ins Gericht. Ansprechpartner ist seine eigene und die nachfolgende Generation, gerne zusammengefasst unter der Chiffre Generation Y (geb. 1980-99) und Generation Z (geb. ab 2000), auch Millennials genannt.

Weiterlesen

Über schrottreife Klaviere

„[…] die Welt ist wie ein verstimmtes, eigentlich schrottreifes Klavier. Wenn man da Beethoven-Sonaten spielen will oder irgendwas, was es schon gibt, dann kann das nur schiefgehen. Wenn man aber gar nichts will, sondern herausfindet, welche Töne noch brauchbar sind, dann kann man auch auf einem Schrottklavier Musik machen. man muss nur improvisieren.“

Dietrich Brüggemann: „Materialermüdung“ (2022), S. 22

Buch: „Rettet die Freundschaft!“ – Sebastian Schoepp

Sebastian Schoepp lebte, studierte und arbeitete in Italien, Katalonien und Argentinien, war Redakteur der SZ, wo es vor einigen Jahren den Dienst quittierte und verfasste zuletzt einige Bücher. Sein Interesse gilt menschlichen Sozialbeziehungen, seine Form ist das erzählende Sachbuch. Nun hat er ein lesenswertes Buch über Wesen und Formen der Freundschaft geschrieben. Es ist gleichzeitig eine Bestandsaufnahme und engagiertes Plädoyer für Pflege und Erhalt dieses besonderen Phänomens. Weiterlesen

Buch: „Wenn’s keiner sagt, sag ich‘s“ – Milosz Matuschek

2018 veröffentlichte der promovierte Volljurist Milosz Matuschek unter dem Eindruck von Wirtschaftskrisen, Überwachungsskandalen und Trump-Regierung das gesellschaftskritische und fast schon prophetische Buch „Generation Chillstand“ (dtv). Zeitungsartikel von ihm erschienen u.a. bei NZZ, SZ, Welt, FAZ, Berliner Zeitung und Dlf. Im Spätsommer 2020 erschien dann in der NZZ die Kolumne „Was, wenn die Covidioten Recht haben?“ und danach änderte sich für ihn alles.
Weiterlesen

Buch: „Was im Bett geschah. Eine horizontale Geschichte der Menschheit“ – Nadia Durrani & Brian Fagan

Nadia Durrani und Brian Fagan sind englische Archäologen. Die englischsprachige Originalausgabe „What We Did in Bed. A Horizontal History“ erschien bereits 2019, hatte sich aus einer Auftragsarbeit eines Matratzenherstellers entwickelt und wurde schließlich zu einem Buch erweitert. Im Frühjahr 2022 erschien nun die deutsche Übersetzung „Was im Bett geschah. Eine horizontale Geschichte der Menschheit“. Weiterlesen

Buch: „Döner. Eine türkisch-deutsche Kulturgeschichte“ – Eberhard Seidel

Eberhard Seidel, stammt aus dem fränkischen Sommerhausen, studierte Soziologie und lebt in Berlin. Er arbeitete viele Jahre als freier Journalist und schließlich als Leiter des Inlandsressorts der taz. Bereits 1996 erschien von ihm „Aufgespießt. Wie der Döner über die Deutschen kam“. Nun, mehr als 25 Jahre später, erfährt seine umfassende Betrachtung ein Update. Der Titel des aktuellen Buches lautet schlicht: „Döner“. Weiterlesen

Buch: „Rick Rubin. Genie im Studio“ – Jake Brown

Die englischsprachige Originalausgabe „Rick Rubin: In the Studio“ des amerikanischen Autors Jake Brown erschien bereits 2009, nun wurde eine erweiterte, deutsche Übersetzung mit dem Titel „Rick Rubin. Genie im Studio“ veröffentlicht, die zusätzlich auch die Jahre seit 2010 behandelt. Weiterlesen

Noten: „Das Rock & Pop Fetenbuch 2 für Alt und Jung“ – Sebastian Müller (Hg.)

Sebastian Müller hat für den Schott Verlag bereits das „Weihnachtsliederbuch“ (2014), das „Fetenliederbuch“ (2015), das „Folk- & Volksliederbuch“ (2017) und das „Rock & Pop Fetenliederbuch“, jeweils für Gitarre und Ukulele, zusammengestellt. Nun erscheint unter der Überschrift „Das Rock & Pop Fetenbuch 2“ die Fortsetzung der zuletzt erschienenen Kompilation mit weiteren 100 populären Songs. Im Mittelpunkt stehen auch diesmal die größten Hits, die die Popgeschichte der letzten 60 Jahre hervorgebracht hat. Müllers Auswahl setzt sich zusammen aus amerikanischen, englischen und deutschen Popklassikern, Oldies und Evergreens. Weiterlesen