Konzert: Dennis Schütze Combo @ Kultur ausm Hut (2021)

Fr, 20.08.2021 @ Kultur ausm Hut, Würzburg, Eintritt frei. (Foto: Knud Dobberke)

Dennis Schütze ist ein Wanderer zwischen den Welten. Seit einem langen Aufenthalt in den USA als junger Mann hat ihn das Mutterland von Folk, Blues & Country nicht mehr aus seinem Bann entlassen. Er begleitet sich mit Gitarre, Banjo und Klavier und singt selbstverfasste Songs, die von Jugend, Liebe, Leben, Familie, Brüchen und Aufbrüchen handeln. 2020 veröffentlichte er in Zusammenarbeit mit der jungen Dresdner Cellistin Nina Clarissa Frenzel sein fünftes LP-Album „Still Here“ mit ausschließlich eigenen Liedern.

Besetzung: Dennis Schütze (voc, guit), Nina C. Frenzel (cello), Camilo Goitia (kbass), Ludwig Schütze (perc)

Videos:
„I’m Still Here“:  https://www.youtube.com/watch?v=6YlzPH4PXys
“Everybody Ought to Treat”: https://www.youtube.com/watch?v=OdVY7xnaj_s
“Silver Mood”: https://www.youtube.com/watch?v=RFqkCU5qvlc

Vortrag: Bluesseminar zum Baltic Festival Eutin (2021)

Wochenendseminar von Fr, 10. bis So, 12. Sept 2021

Die Gustav Heinemann Bildungsstätte informiert: Im benachbarten Eutin findet jährlich das renommierte Baltic Bluesfestival mit bekannten Musiker*innen des Blues und Soul statt. Begleitend zum Festival bieten wir ein Seminar zur Entstehungsgeschichte dieser Musikstile und ihrer gesellschaftlichen und politischen Hintergründe im Rahmen der afroamerikanischen Emanzipationsgeschichte an. Wir befassen uns ausführlich mit der Kulturgeschichte und der gesellschaftspolitischen Bedeutung von Blues, Rhythm’n‘Blues & Soul. Tagsüber geht es um die Theorie und am Abend zum puren Musikgenuss in die Eutiner Innenstadt.

Seminarleitung: Dr. Dennis Schütze, Musik/Kulturwissenschaftler (MA)
Mehr Infos zum Festival unter: www.baltic-blues.de

CoVideo-2020: Youtube-Konzert mit Dennis Schütze

Kulturvideostream aus Würzburg bei Lucky Panda: Samstag, 18.00,

Das neu eröffnete Video-, Foto- und Podcast-Studio Lucky Panda aus dem Herzen Würzburgs nimmt die aktuelle Situation zum Anlass einen kulturellen Videostream zu starten. Immer Samstagabend um 18.00 und zu weiteren, zusätzlichen Terminen werden aus dem Studio in der vorderen Sanderau Würzburger Sänger, Musiker, Literaten, Performancekünstler etc. im Rahmen eines ca. einstündigen Livevideostreams einen Ausschnitt ihres Repertoires zeigen. Visuell in Szene gesetzt wird alles vom Studioteam um Betreiber Frédéric Gerth und gestreamt wird live und kostenlos für alle Interessierten in Würzburg und weltweit. Die Sendung wird nach dem Sendetermin weiterhin öffentlich zur Verfügung stehen. Erste Termine und Künstler sind:

Sa, 28.03.2020, pünktlich um 18.00
Dennis Schütze
Singer/Songwriter
Programm: One Man Band
www.dennisschuetze.de/blog

Weitere und zusätzliche Termine folgen
www.luckypanda.de

Living Room Event: Lesung mit Ralf Schuster am Freitag

Im Rahmen der Living Room Events findet am Freitag, den 22.11.2020 ab 19.00 eine Lesung von/mit dem Cottbuser Autorenfilmer, Songschreiber und Miniaturphilosophen Ralf Schuster (Multi Pop) statt. Der Eintritt ist kostenlos und einige wenige Restplätze noch frei. Bei begründetem Interesse bitte einen Kommentar zur Reservierung hinterlassen.

Zum Kennenlernen hier ein Liedtext aus seinem erst jüngst erschienenem Heftchen: „Wie wichtig ist das, was ich mitzuteilen habe?“:

Was ich berühre, wird zu Gold

[…]

Und ich dachte, oben auf dem Berg,
Da liegt eine nackte Frau,
Hinter der Wüste gibt es eine Wurst,
Und ein Bier gegen den Durst,
Dabei dachte ich doch es werde alles Gold,
Was ich berühre, was ich verspüre.

Der Blick klebt starr am Tellerrand,
Als Platzhirsch ist man gut bekannt,
Die dritte Liga der Provinzprominenz,
Hat bekanntlich viele Fans,
Doch die Elite, die ich meine,
Hat so gut wie keine.

Dabei dachte ich doch es werde alles Gold,
Was ich berühre, was ich verspüre,
Was ich mache, das ist ja so genial,
Weil ich es bin, aber leider,
Langt es nicht mal für des Kaisers neue Kleider,
Dabei dachte ich doch es werde alles Gold.

[…]

Start des Reise/Foto/Blog/Film/Projekts: Tansania, Ostafrika (2019)

Am Montag, den 19. August 2019 reise ich gemeinsam mit dem Würzburger Kinderliedermacher Christof Balling im Auftrag der deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. (DAHW, GLRA) nach Dar es Salaam in Tansania, Ostafrika. Dort werden wir im Laufe von drei Wochen verschiedene Schulen besuchen, mit den Kindern musizieren und ihre Lebensumstände betrachten. Unsere Beobachtungen werden in Texten, Fotos und Videoclips festgehalten. Während der Reise wird ein öffentlich einsehbarer Reiseblog geführt, im Anschluss an die Reise wird eine ca. 20-minütige Kurzfilmdokumentation entstehen (VÖ: Feb 2020).

Koffer und Rucksäcke sind mittlerweile gepackt und wir stehen zur Abreise am Montagabend bereit. Zuerst geht es mit dem ICE zum Frankfurter Flughafen, von da mit dem Flugzeug über Nacht nach Dubai, dort steigen wir am Dienstagmorgen um in einen Flug nach Dar es Salaam, wo wir am Nachmittag ankommen. Dann Transfer in ein nahegelegenes Hotel, aber nur für eine Nacht, denn am nächsten Tag (Mi), fliegen wir weiter nach Mwanza im Norden am Lake Viktoria, dort werden wir mit dem Auto abgeholt und es geht per Überlandfahrt (ca. 5h) entlang des östlichen Ufers zu unserem ersten, vorläufigen Ziel in die Stadt Shirati kurz vor der Grenze nach Kenia. Unsere Anreise dauert zusammen genommen fast drei ganze Tage.

Organisation & Ausführung: Michael Röhm (DAHW), Maria Hisch (DAHW), Christof Balling & Dennis Schütze (l-r)

Grace Mwasuka, Mitarbeiterin des DAHW in Tansania, ist Organisatorin, Übersetzerin und ständige Begleiterin während unseres Aufenthalts. Sie hat in enger Abstimmung mit Christof Balling einen detaillierten Reiseplan erarbeitet. Im Verlauf der ersten beiden Wochen werden verschiedene Primary Schools (Grundschulen) und Familien von Schülern besucht. Dort werden auch Gespräche, Interviews und Filmarbeiten stattfinden. Zusätzlich gibt es abends Treffen mit Schuldirektoren, Krankenhausleitern, Projektmanagern und Musikgruppen. Dazwischen gibt es immer wieder die Gelegenheit Landschaft und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, sonst wäre der Eindruck wohl zu einseitig.

Wenn wir nach den ersten zwei Wochen Schulen, Schüler, Lehrer, Familien und Honorationen besucht haben und unser dokumentatorischer Arbeitsauftrag erfüllt ist, werden wir zusammen mit Grace Richtung Südosten zurück nach Dar es Salaam fahren. Die mehrtägige Autofahrt führt vorbei am Kilimandscharo und einmal quer durch den Serengeti Nationalpark. Nach unserer Ankunft an der Küste haben wir dann noch 2-3 Tage zur freien Verfügung, bevor wir am 7. Sep zurück nach Deutschland fliegen (Ankunft am Abend des Folgetags).

Die Blogberichterstattung über dieses besondere Projekt startet diese Woche, Artikel mit Text, Fotos und Clips erscheinen jeweils im Abstand von ca. 2-3 Tagen. Erzählt Familie, Freunden und Bekannten von dem Projekt und teilt eure Gedanken in den Kommentaren mit uns! Hakuna Matata!